logo

Menu

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 8 und 10 km (Gruppe 2) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Im Winter mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf Waldwegen. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein. Laufgruppe 2 auch für Neueinsteiger geeignet.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr, 60 - 75 Min., ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

Brütende Hitze beim Heidelberger Halbmarathon.

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren mit Stefan Rau und Nikolaus Vogel zwei TVN-ULTRAS beim Heidelberger SAS Halbmarathon am Start. Eine sehr gute Organisation und tolle Stimmung an einer schönen abwechslungsreichen Strecke mit Asphalt und Waldboden ließen die Strapazen etwas erträglicher erscheinen. Unsere beiden Cracks nutzten jede Verpflegungsstation für Getränke und zur Abkühlung.

Bei 400 Höhenmetern mit einigen ordentlichen Anstiegen und ungewohnten April-Temperaturen war dies sehr zu empfehlen. Stefan erreichte eine Zeit von 1.56,00 Std. und landete in der M45 auf Rang 122 von 306 Startern. Nur anderthalb Minuten danach lief Nikolaus über die Ziellinie. Er platzierte sich in der M55 auf Platz 56 von 204 und somit ebenfalls deutlich in der ersten Hälfte des Tableaus. Lediglich für eine 5km-Distanz hatten Thorsten Tjoa und Alfred Ulshöfer gemeldet. Sie gingen in Königsbach im Rahmen der Kreismeisterschaften auf der Bahn an den Start. Auf ungewohntem Terrain hatten die beiden ebenfalls mit der Hitze auf der „aufgeheizten“ Bahn zu kämpfen. Thorsten unterbot in 19,19 Min. die 20 Minuten-Marke und konnte auf der Zielgeraden noch einen Konkurrenten überholen. Somit wurde er in der Gesamtwertung auf Platz 3 geführt und durfte sich über den Kreismeistertitel in der M55 freuen. Exakt 4 Minuten nach Tjoa kam Alfred völlig ausgelaugt ins Ziel. Lohn der Schweiß treibenden Angelegenheit war auch für ihn der Kreismeistertitel in der M60.

Freddy Frisch