Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

logo

Menu

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

1,2, 3 - ULTRAS waren dabei

TVN Lauftreff Ultras 12 3 ULTRAS waren dabeiDer vierte von 7 Wertungsläufen des S-Cups fand am Wochenende erstmals beim TV Huchenfeld statt. Der Keibellauf über 10 km verlief über 2 hügelige Runden zu je 4,7 km sowie eine 600 Meter Schleife am Ende des Rennens. Die Läufer mussten die Distanz bei hochsommerlichen Temperaturen teilweise auf steinigem Waldboden sowie auf Asphalt bestreiten. Sehr erfreulich die Tatsache, dass...

sich seit langer Zeit mal wieder zwei Amazonen der Aufgabe stellten. Maria Scrofan erzielte in der W45 mit 55,15 Min. bei ihrem Comeback auch gleich eine respektable Zeit, wurde allerdings „nur“ mit dem undankbaren vierten Rang ihrer AK bedacht. Sylvia Ulshöfer kam 17 Sekunden nach ihr ins Ziel, musste sich in der W55 aber nicht ganz so starker Konkurrenz erwehren und belegte Platz 2 von 4. Einmal mehr bewies Thorsten Tjoa seine überragende Form. In der M55 distanzierte er mit 40,15 Min. den Zweitplatzierten um satte 6 Minuten und heftete einen weiteren Sieg an sein Revers. Neben Platz 1 und 2 gab es auch einen Bronzerang, den Viktor Ketterer in der M50 verbuchen konnte. Mit 43,52 Min. verwies er 13 Konkurrenten in die Schranken. Uwe Hemminger hatte wie Maria das Pech, direkt hinter dem Drittplatzierten einlaufen zu müssen und somit das Podest knapp zu verpassen. Respektabel dennoch seine 43,13 Min. in der M45. Immer schneller wird mit Lars Rolf Rapp ein noch junger Laufkollege. In der M40 war die Zeit von 45,15 Min. für einen ausgezeichneten fünften Rang gut. Alfred Ulshöfer nutzte den Keibellauf – wie Sylvia auch – zur Formüberprüfung für den anstehenden Zermatt-ULTRA-Lauf. Daher waren seine 49,17 Min. und Rang 5 der M60 durchaus in Ordnung. Leider musste Nikolaus Vogel nach einigen Kilometern wegen Kreislaufproblemen abbrechen, so dass nur 7 TVN-ULTRAS in die Wertung kamen.

Bereits eine Woche zuvor ließ Thorsten beim 10 km-Heellauf in Baden Baden aufhorchen. Mit 39,56 Min. blieb er erneut unter der 40-Minuten-Marke und bewies auf Rang 3 der M55 einer stark besetzten Veranstaltung sein enormes Potenzial. Auch die Platzierung im Gesamtklassement mit Rang 35 von 964 Läufern ist beeindruckend, insbesondere wenn man bedenkt, dass er wegen eines Staus auf der Autobahn erst kurz vor Rennbeginn an den Start kam und sich somit nur noch „hinten“ einreihen konnte.
Freddy Frisch