Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

logo

Menu

Mitgliederversammlung 2018

TVN Mitgliederversammlung 2018 Teil II 1Neuer Vorstand ist der alte. Zahlreiche Ehrungen beim TVN.
In Rekordtempo verlief die diesjährige Mitgliederversammlung des TV Nöttingen, bei der es zahlreiche Ehrungen sowie viel Wissenswertes rund um den Verein gab. Nach der Begrüßung durch Vorstand Modesta Kriebel erfuhren die rund 100 Anwesenden in einem Jahresrückblick, was sich beim TVN so alles getan hat.

Der neue Vorsitzende des Jugendausschusses, Benjamin Zollt, zeigte anhand von fünf Events die Aktivitäten der Nachwuchsriege auf. Die Ausflüge zu Sensapolis sowie in den Holidaypark, das Kinderzeltlager oder die Hallenübernachtung zeugten von einem großen Engagement des Jugendteams. Über den Dampfhammer-Frühschoppen sowie das Fest am 1. Mai im Ranntal wusste Finanzvorstand Hubert Bittighofer zu berichten. Die Veranstaltung mit den Jazzern brachte noch einmal einen ansehnlichen Spendenbetrag, in 2017 für ein Schulprojekt in Indien. Da die Resonanz zuletzt immer schwächer geworden sei, habe man sich entschlossen, den Frühschoppen nach 25 Jahren „auslaufen“ zu lassen. Ärgerlich sei das schlechte Wetter am 1. Mai gewesen - im Übrigen zum dritten Jahr in Folge - so dass auch hier die erwünschte Besucherzahl bei weitem nicht erreicht werden konnte. Franz Aufschläger, Vorsitzender des Bauausschusses, freute sich über einen regen Helferkreis, der die Renovierung der Umkleidekabinen sowie Arbeiten an der Außenanlage möglich machte. Der Einbau einer neuen Heizungsanlage rundete die Aktivitäten dieser Gruppe ab. Neben dem Seniorennachmittag sowie der Abendunterhaltung bildete das Karibische Sportfest mit Ranntallauf einmal mehr ein Highlight im Terminkalender des TVN. Interessante Infos gab es von Irene Czerson über das Folkloretanzfest im Oktober zu berichten. Dieser sei als Erlebnistanz mittlerweile deutschlandweit, aber auch in vielen Ländern fester Bestandteil des Sportangebotes. Sportvorstand Henrik Hammer unterstrich die Bedeutung der überregional aktiven und erfolgreichen TVN-Sportler, die den Verein bekanntmachten. Künftige Erfolge seien nur möglich durch den gebotenen gegenseitigen Respekt. Bittighofer machte im Rahmen des Finanzberichtes deutlich, dass die erzielten Einnahmen für den Sportbetrieb, Gerätschaft, Energie, usw. dringend benötigt würden. Trotz anfallender Kosten für die Heizungsanlage konnte er über eine stabile Finanz- und Ertragslage berichten, ohne Rücklagen angreifen zu müssen. Die Revisoren Harald Meissner und Lars Rolf Rapp dankten für eine mit Sachverstand geleistete Arbeit. An Stelle von Meissner wird künftig Andreas Richter das Revisorenduo komplettieren. Im Vortrag der Mitgliederverwaltung überraschte Hermann Dibos so manchen Zuhörer mit der Aussage, dass der TVN 109 Sportangebote böte, die von 69 Übungsleitern geleistet würden. Die Mitgliederzahlen blieben nahezu konstant, wobei der Anteil an Sportlerinnen mit 60% dem bundesweiten Durchschnitt entspräche. Für die Laufgruppe der ULTRAS erläuterte Alfred Ulshöfer, dass die Läuferzahl in 2017 stetig zugenommen hätte, so dass eine zweite Gruppe eingerichtet wurde. Höhepunkt im Wettkampfkalender sei die Teilnahme von 8 TVN-Startern beim Jungfrau-Marathon mit 1.830 Höhenmetern gewesen, den alle erfolgreich bewältigten. Erfreuliches gab es auch von Barbara Shaghaghi aus dem Trampolinsport zu berichten. Nicht nur in den Bundesliga-Wettkämpfen habe man sich prächtig geschlagen; auch bei Meisterschaften im Ländle sowie deutschlandweit ließen ihre Mädels einmal mehr mit zahlreichen Top-Platzierungen aufhorchen. Und als Showgruppe seien die jungen Damen in nah und fern immer wieder ein Highlight. Die überaus fruchtbare Zusammenarbeit der Turn-Wettkampfgemeinschaft Wilferdingen / Nöttingen mit dem KTV Straubenhardt unterstrich Gerhard Roth in seinen Ausführungen. Den erreichten Klassenerhalt in der Oberliga führte er auch auf das teilweise dreimalige wöchentliche Training zurück. Ohne Verletzungen, so Hammer, sei der Wochenend-Skitrip nach Biberwier abgelaufen. Bei strahlendem Sonnenschein hätten die Skiakrobaten ihrem Hobby nachgehen können. Schweren Herzens musste der TVN-Vorstand mit Anne Panteleit nach 25jähriger Tätigkeit im Turnrat sowie Rita Freundt, die 20 Jahre im Wirtschaftsausschuss für das Kulinarische sorgte, verabschieden. Für Panteleit fand der Verein mit Marc Vollmar gleich ein neues Turnratsmitglied. Manfred Vollmar hatte keine Probleme, eine 100%ige Entlastung der Vorstände herbeizuführen. Der „Verein mit Pfiff“ habe nicht nur Tradition, sondern auch ein tolles Angebot an sportlicher Betätigung. Ohne Gegenstimmen und Enthaltungen wurden Bittighofer und Hammer sowie der komplette Turnrat wiedergewählt.

TVN Mitgliederversammlung 2018 Teil I

 

 

Ehrungen langjähriger Mitglieder und erfolgreicher Sportler durften natürlich nicht fehlen. Jeweils Gold beim Sportabzeichen gab es für Uwe Schroth (21. mal), Stefan Rau (13), Bernd Halbrock (11), Mirja und Naemi Rau (je 5), Andreas Kappler, Ariane Strobel, Tobias Wendel (alle 2), Emma Griese, Justin Lücking, Nicolaj Langlitz und Christian Krämer (alle 1) sowie Annalena Knauff (2), die Silber schaffte. Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: 75 Jahre: Günter Siebler. 65 Jahre: Reinhard Berger, Dieter Bodemer, Horst Egel, Frieder Guigas, Fritz Guthmann, Hugo Schmidt. 60 Jahre: Siegfried Raudonat, Horst Schäfer. 50 Jahre: Roland Baran, Roswitha Bischoff, Hubert Bittighofer, Klaus Bittighofer, Wilfried Bodemer, Doris Brezing, Rainer Geschwindner, Renate Haase, Rainer Krafft, Ursula Nittel, Reinhard Schneider, Harald Siebler, Klaus Siebler, Jürgen Werner. 25 Jahre: Rita Armbruster, Ursula Bodemer, Dieter Eggert, Modesta Kriebel, Margarete Maier, Lars Rapp, Magda Waltenberger.

Freddy Frisch

MitgliederversammlungTVN Mitgliederversammlung 2018 Teil II 2