Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

logo

Menu

Trampolinturnen

Leistungsgruppe, kein Freizeitsport!

An wen richtet sich die Gruppe?
Jungs und Mädchen ab 6 Jahren, die wettkampforientiert springen wollen

Wann & Wo?
Dienstags 16:00-18:30h, große Halle und 18:30-19:00h, Aerobicraum / Donnerstags 18:30-21:00h, kleine Halle / Freitags 13:30-15:30, im Sommer bis 16:30h kleine Halle - momentan AUFNAHMESTOPP

Verantwortlich:
Bärbel Shaghaghi

Gaumeisterschaften Trampolinturnen

WP 20160709_014Am vergangenen Samstag, 9. Juli 2016 fanden in der Halle des TV Nöttingen die Gau Einzel- und Synchronmeisterschaften im Trampolinturnen des Turngau Pforzheim-Enz statt. Hierzu konnte der Turngau neben den eigenen Springerinnen des TV Kieselbronn und des TV Nöttingen die Gäste vom TV Linkenheim und TV Gernsbach begrüßen.

Am Vormittag begann der Wettkampf-Tag mit den Einzelmeisterschaften. In der AK 9 und jünger überzeugte Lara Henning vom TV Nöttingen souverän.  Mit fast 4 Punkten Vorsprung (74,4 Pkt.) gewann sie Gold vor Katharina Fuhr, 70,5 Punkte, ebenfalls TV Nöttingen, die ihren ersten Trampolin-Wettkampf bestritt, da sie erst seit ein paar Monaten beim TV Nöttingen eingestiegen ist. Leonie Schneider vom TV Gernsbach, 70,2 Punkte, erturnte sich nur knapp dahinter die Bronzemedaille. Platz 4 ging an Viktoria Schlegel vom TV Kieselbronn mit 69,1 Punkten. Die beiden männlichen Teilnehmer Paul Krätz, TV Linkenheim und Paul Stotz, TV Gernsbach erreichten Platz 5 und 6.

In der AK 10-11 männlich gingen 3 Turner des TV Linkenheim an den Start. Philipp Wüst gewann Klar vor Jachym Hlavac und Felix Neithardt.

Bei der AK 10-11 weiblich gab es das größte Starterfeld. Nach Vorkampf und Finale konnte sich Jamie Kastner mit 73,1 Punkten die Goldmedaille sichern. Berit Rösler TV Gernsbach holte Silber mit 71,7 Punkten. Bronze ging an Anna Kirn vom TV Kieselbronn mit 70,7 Punkten.

In der AK 12-13 ging Gold ebenfalls an den TV Nöttingen. Leonie Henning konnte sich trotz Patzer in der Pflichtübung behaupten und gewann mit 67,8 Punkten vor Jana Winkler vom TV Linkenheim mit 67,3 Punkten. Bronze ging an Jana Winkler vom TV Kieselbronn. Sie erreichte 66,7 Punkte.

In der AK 14-15 gingen die Bundesliga-Turnerinnen des TV Nöttingen leider nicht an den Start. Dafür hatte Luisa Shaghaghi nach einer ersten Kampfrichter-Schulung auf Gau-Ebene den ersten Kampfrichtereinsatz und meisterte das bravourös. Auch der TV Gernsbach hatte mit Jaqueline Schneider einen Kampfrichter-Nachwuchs im Einsatz. Gratulation an beide, haben sie ihren ersten Einsatz sehr fachmännisch absolviert.  Bei den Turnerinnen ging Gold an Mila Caspers vom TV Linkenheim mit 79 Punkten. Silber holte sich Mila Riquier vom TV Nöttingen, 68,7 Punkte und Bronze ging nach Linkenheim an Lydia Mutscheller.

Die AK 16-18 und 19 plus wurde zu einem Wettkampf zusammengelegt. Florian Geiselhart, TV Linkenheim holte sich Gold vor Severin Heckele ebenfalls TV Linkenheim. Bronze ging an die Vereinskameradin  Dorofee Bressem.

Am Nachmittag wurden die Synchronmeisterschaften ausgetragen. Hier mussten jedoch die Altersklassen zusammengeführt werden, da nicht genügend Paare gemeldet wurden. In der AK 9-11 und Jünger holten sich Jamie Kastner und Lara Henning mit klaren Vorsprung die Goldmedaille mit 101,8 Punkte. Silber ging an Berit Rösler und Rosalie Schmidt vom TV Gernsbach mit 97,6 Punkten. Bronze erturnte sich Philipp Wüst und Jachym Hlavac vom TV Linkenheim mit 97,3 Punkten.

In der AK 12-15 ging Gold ebenfalls nach Nöttingen. Mila Riquier und Leonie Henning erturnten sich 103 Punkte. Nur knapp dahinter mit 102,4 Punkten ging die Silbermedaille an Jana Winkler und Sabrina Mutscheller vom TV Linkenheim. Bronze ging nach Kieselbronn an Anna Kirn und Jule Wanner.

Bei der AK 16-19 Plus konnte das Paar Mila Casper und Dorofee Bressem beide vom TV Linkenheim sich an die Spitze springen und holten Gold mit 109,3 Punkten. Silber ging an Lydia Mutscheller TV Linkenheim und Cornelia Schermer vom TV Gernsbach mit 101,3 Punkten. Die beiden Männer, Florian Geiselhart und Severin Heckele, mussten im Vorkampf in der Kür leider einen Übungsabbruch einstecken und kamen daher auf Platz 3.

WP 20160709 001WP 20160709 004WP 20160709 010WP 20160709 012WP 20160709 018WP 20160709 021