Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

logo

Menu

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 4 und 6 km (Gruppe 2, Lauftreff Einsteiger) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Näheres zu Laufgruppe 2 unter Gymwelt / Lauftreff Einsteiger. Im Winter laufen wir mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf unterschiedlichem Untergrund. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet?
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr
Donnerstags 19:00 Uhr nach Vereinbarung, jeweils ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

4 Waldlauf-Kreismeistertitel für TVN-ULTRAS

Gleich 4 der 5 TVN-Starter sicherten sich bei den Waldlauf-Kreismeisterschaften in Schellbronn den Titel in ihren Altersklassen. Auf dem sehr gut zu laufenden 3,8 km Rundkurs belegten unsere Damen Maria Scrofan und Sylvia Ulshöfer die Plätze 1 und 3 in der Damenwertung. Während die Herren 3 Runden absolvieren mussten, durften die Amazonen bereits nach 2 Runden die Dusche aufsuchen. Maria schaffte die Distanz in 39,46 Min., Sylvia erreichte das Ziel eine Minute später. Beide freuten sich über den Titel in ihren Altersklassen W45 und W55.

Schnellster TVN-Läufer war Uwe Hemminger (M45), der in 49,47 Min. nicht nur eine schnelle Zeit lief, sondern in der Gesamtwertung Rang 4 belegen konnte. In seiner AK bedeutete dies ebenso Rang 1, wie für Alfred Ulshöfer in der M60, der nach 58,30 Min. über den Zielstrich kam. Starke Konkurrenz hatte Nikolaus Vogel, dem in der M55 trotz einer respektablen Zeit von 52,49 Min. „nur“ Rang 2 blieb. Einen Marathon hatte sich dagegen Gunter König ausgesucht. Beim Bottwartal-Marathon gelang es ihm trotz spätsommerlicher Temperaturen in 3.53,55 Std. unter der 4-Stunden-Marke zu bleiben. In der M50 platzierte er sich in einem starken Teilnehmerfeld auf Rang 22 von 49 und im Gesamtklassement auf Platz 116.

Freddy Frisch