logo

Menu

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 8 und 10 km (Gruppe 2) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Im Winter mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf Waldwegen. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein. Laufgruppe 2 auch für Neueinsteiger geeignet.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr, 60 - 75 Min., ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

50 km und kein bisschen müde. Starke Auftritte der TVN-ULTRAS in Rodgau.

TVN Lauftreff Ultras 50km und kein bisschen müde3 TVN-ULTRAS machten sich vergangenes Wochenende auf den Weg ins hessische Rodgau, um am 50 km ULTRA-Lauf teilzunehmen. Dieser Klassiker gilt im süddeutschen Raum schlichtweg als „die Auftaktveranstaltung“ für alle diejenigen, denen ein Marathon nicht mehr ausreicht. Mit Rolf Bürk, Thorsten Tjoa und Rene Guigas waren drei unserer ambitionierten Läufer am Start.

Insgesamt 10 mal musste die 5 km Runde gelaufen werden, wobei ein Teilnehmer nach jeder Runde entscheiden kann, ob er aussteigen oder durchhalten möchte. Ein frühzeitiger Ausstieg kam für unsere Läufer selbstverständlich nicht in Frage. Rolf absolvierte die Strecke in beachtlichen 4.04,50 Std., was ihm Rang 13 von 103 Läufern in der M50 einbrachte. Mit konstant gelaufenen Rundenzeiten fand er sich unter den 635 Teilnehmern, die die komplette Strecke absolvierten,  im Gesamtklassement auf Rang 92 ein. Lange Zeit war Thorsten nur knapp hinter Rolf unterwegs, bis er bei km 35 einen kleinen Einbruch zu verkraften hatte. Dennoch lief er in 4.22,19 Std. ein beherztes Rennen und durfte sich im Ziel mit Rang 10 von 71 der M55 über eine Top-Ten-Platzierung freuen. Für ihn stand Rang 155 zu Buche. Dauerläufer Rene konnte bei diesen Zeiten zwar nicht mithalten, jedoch zeigte er einmal mehr seine Ausdauer und beendete den ULTRA in 6.22,13 Std. auf Rang 13 der M65. Ihm machten Nebel und Feuchtigkeit nach überstandener Erkältung sowie der teilweise matschige Untergrund besonders zu schaffen.

Freddy Frisch

Bild von links: Thorsten, Rolf und Lauffreund Oliver Rottweiler vom TV Eutingen nach Zielankunft.