logo

Menu

Lauftreff Ultras

In zwei Laufgruppen wird bei jedem Wetter (außer Gewitter) zwischen 10 und 15 km (Gruppe 1) sowie 8 und 10 km (Gruppe 2) abwechslungsreich trainiert. Die beiden Gruppen laufen unterschiedliche Tempi. Im Winter mit Lampen auf befestigten Wegen, zwischen April und Oktober meist auf Waldwegen. Training kann als Vorbereitung für Wettkämpfe zwischen 5 km und Marathon genutzt werden. Wir nehmen das Jahr über als Mannschaft und einzeln an Wettkämpfen teil.

Für wen geeignet
Frauen und Männer jeden Alters. Für Laufgruppe 1 sollten konditionelle Grundlagen vorhanden sein. Laufgruppe 2 auch für Neueinsteiger geeignet.

Wann & Wo?
Dienstags 19:00 Uhr, 60 - 75 Min., ab Turnhalle TV Nöttingen.

Verantwortlich
Alfred Ulshöfer (Tel. 78193) und Hubert Bittighofer

 

Gleich zwei persönliche Bestzeiten bei TVN-ULTRAS

TVN Lauftreff Ultras Gleich zwei persönliche BestzeitenStürmische Winde, jedoch optimale Temperaturen begleiteten das TVN-Quintett, das beim diesjährigen Pfinztallauf mit starken Leistungen aufwartete. Dabei gab es gleich 2 persönliche Bestzeiten über die 10 km Distanz. Henrik Hammer zeigte sich in prächtiger Verfassung und blieb in 36,59 Min. erstmals unter 37 Minuten.

Trotz Seitenstechen auf den beiden letzten Kilometern sicherte er Rang 3 in der Gesamtwertung und Platz 1 seiner M35 souverän ab. Vor ihm lagen lediglich zwei Profis der LG Region Karlsruhe. Die zweite Bestmarke lieferte Stefan Rau in 46,28 Min. ab. Nachdem er in 2017 auf längeren Strecken unterwegs war, konnte er sich trotz schwerer Schlussrunde im Stadion über einen 17. Rang in der M45 freuen. Eine Woche vor dem Frankfurt-Marathon war Nikolaus Vogel ebenfalls flott unterwegs. In der M55 reichten 45,45 Min. zu Platz 5 von 26 Startern. Thorsten Utz zeigte sich mit seinen 47,25 Min. gleichfalls in guter Verfassung. Er landeten mit seiner Zeit auf Rang 23 der M35. Neben Henrik sicherte sich auch Sylvia Ulshöfer als Zweitplatzierte einen Platz auf dem Podest. Sie überquerte die Ziellinie in 52,40 Min. und konnte dabei drei Läuferinnen distanzieren.

Freddy Frisch